nach
oben

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Artikel erfolgreich zur Wunschliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Mein
Markt
FARBUNION Farben Julius Hübner GmbH, Villach

Typische Fehler beim Tapezieren

Tapezieren ist in vielen Köpfen noch immer als aufwendige Arbeit verankert. Doch heutzutage geht es mit den richtigen Tipps und Tricks viel leichter als vermutet.
Wir haben dir dazu typische Fehler zusammengefasst, damit sie dir eben nicht passieren!

Falsche Vorbereitung
Das richtige Werkzeug ist das A und O für einwandfreies Tapezieren. Dabei ist das wichtigste ein scharfes Cuttermesser. Sobald es stumpf wird, sofort wechseln, damit alles sauber geschnitten werden kann. Also auch genügend Ersatzklingen besorgen.
Tapezierbürsten helfen Luftbläschen unter der Tapete zu verhindern oder man verwendet eine saubere Moosgummiwalze mit der sich die Luftbläschen rausdrücken lassen.
Beim Einkleistern der Tapetenstreifen von Papiertapeten, darauf achten dass die Tapetenstreifen gleich lang mit Kleber einwirken, weil die Tapeten während des Einweichens leicht verziehen können. Die Übergänge an der Wand passen also dann perfekt zusammen, wenn alle Bahnen gleich lang eingeweicht sind.
 
Zu wenig Helfer

Wer das erste Mal tapeziert sollte sich auf jeden Fall mindestens einen Freund, welcher am besten schon mal selbst tapeziert hat, zur Seite holen. Dann läuft es nicht nur nach dem Motto „Viele Hände – schnelles Ende“, sondern ist auch noch viel lustiger.

Falsche Raumtemperatur
Beim Tapezieren darf es nicht zu warm, aber auch nicht zu kalt im Raum sein, weil ansonsten der Kleber zu schnell oder zu langsam trocknet. Optimal für das Tapezieren ist die Raumtemperatur von etwa 18°C.

Zu viel Chaos
Beim Tapezieren benötigt man viel Platz, weshalb am besten alles ausgeräumt wird, was möglich ist. Alles andere sollte gut mit Folien und Abdeckmaterial bedeckt werden, damit sie nicht unabsichtlich schmutzig bzw. klebrig werden. Apropos Kleber! Ausreichend Handtücher zum Hände säubern bereit legen ist auch kein Fehler. Denn die Tapete sollte auf keinen Fall Schmutzflecken abbekommen und so können auch schnell Kleckse entfernt werden.

Schalter und Steckdosen
Schalter und Steckdosen sind weniger ein Problem als vermutet! Dazu gibt es einen einfachen Trick. Als ersten Schritt natürlich die Sicherung rausdrehen und dann die Blenden der Schalter und Steckdosen entfernen. Dann einfach die Tapetenbahnen der Reihe nach an der Wand anbringen, eben auch über die Stelle der Schalter. Wenn dann alles trocken ist, einfach die Stelle an der sich die Schalter befinden kreuzweise einschneiden und vorsichtig soweit wie nötig ausschneiden. Dann können die Blenden wieder angebracht werden. Optisch sollte es nun kein Problem geben.

Flecken in der Tapete
Flecken in der Tapete können aufgrund eines schmutzigen Untergrundes oder altem Farbauftrag entstehen. Deshalb ist es wichtig, dass der Untergrund gründlich vorbereitet und gereinigt wird. Es wäre ja schade, wenn die fertige Tapete bei dem Aufwand unschön aussieht.

Zu wenig Tapete
Wird im Vorfeld nicht gewissenhaft berechnet, kann es sein, dass plötzlich die Tapete ausgeht, aber noch untapezierte Wand übrig ist. Das ist nicht nur kurzzeitig ärgerlich, sondern könnte ein generelles Problem sein, da bei Nachbestellungen das Risiko besteht, dass sich die unterschiedlichen Chargen farblich voneinander unterscheiden können. Also beim Tapetenkauf auf gleiche Anfertigungsnummern achten.

Wir wünschen viel Erfolg und nicht verzweifeln – es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

 

 

Mehr zum Thema:

weiter lesen

Typische Fehler beim Tapezieren

Tapezieren ist in vielen Köpfen noch immer als aufwendige Arbeit verankert. Doch heutzutage geht es mit den richtigen Tipps und Tricks viel leichter als vermutet. Wir haben dazu typische Fehler zusammengefasst, damit sie dir eben nicht passieren!

Weiter lesen

Kreative Anstrichtechniken

Um einem Raum eine spezielle Wirkung zu verleihen, kann man eine oder mehrere Wände oder auch nur einen abgegrenzten Bereich mithilfe kreativer Anstrichtechniken gestalten. Diese Akzente können die Stimmung eines ganzen Raumes verändern und zu hoher Wohlfühlqualität beitragen!

Weiter lesen

Das ideale Abdeckmaterial für Malerarbeiten

Um sich beim Ausmalen schön austoben zu können und dabei aber nichts einzufärben, was ohne Farbe bleiben sollte, ist es ratsam sich mit dem richtigen Abdeckmaterial auszustatten.

Weiter lesen
3e Handels- und Dienstleistungs AG verwendet Cookies, um eine optimale Funktionsweise des Webshops zu gewährleisten. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien. Weitere Informationen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.